Lauter Steine e. V. zu Besuch im Steineland Freisen 2017

Meine heutige Ausstellungsreise führt mich nach Freisen im Saarland.

Da die Ausstellung am Samstag erst um 14 Uhr öffnete, konnte ich um 8 Uhr das Auto holen, beladen und dann Richtung Kaiserslautern fahren, wo ich noch etwas mitnahm und gegen 12 Uhr ohne Stau in Freisen ankam. Unkompliziert wurde mir mein Platz von Gerd Werle, dem ersten Vorsitzenden des Modellbauclub Freisen e. V. gezeigt und schon begann der Aufbau. Gegen 13.30 Uhr war ich fertig und der Lauter Steine e. V. Stand war fertig aufgebaut. Links neben mir stand Thomas Kraemer mit seiner Wahlholzkirche, dann ein Rollup, daran anschließend der Tisch von Martin mit Häusern und Batman-Modellen und dann mein Platz neben dem Lauter Steine e.V. Banner. Neben uns dann noch der Fanabriques-Stand mit 12 V Eisenbahn. Hinter uns eine Reihe mit 2 Händlern.

Die Halle war gut bestückt mit Ausstellern des veranstaltenden Vereins sowie, anderen Ausstellern und Händlern und einem recht großen Stand des LEGO® Store Saarbrücken. Auch Kinder des Modelbauclubs Freisen (MBCF) stellten aus. Nach einem guten Mittagessen ging es ab 14 Uhr los. Die Zuschauer wurden hereingelassen. Immer wieder kam es zu guten Gesprächen. Besonders gefreut hat mich der Besuch von Gilbert Franzetti mit seiner Frau Maggy und Sohn Luc. Er nahm dann meine letzten Mocs mit nach Luxemburg für die LuxCon. Die Halle war immer gut gefüllt aber nicht zu voll, auch das Wetter spielte mit. Um 18 Uhr wurden die Türen geschlossen und als die Halle aufgeräumt war gab es ein leckeres Buffet und danach 2 Comedians aus dem Saarland und Playmobil® Thomas bekam auch seinen Auftritt.

Am nächsten Morgen ging es dann um 10 Uhr los. Die Ausstellung wurde gut angenommen, gute Gespräche mit Kindern und Erwachsenen. Und auch einige andere Vereinsmitglieder machten einen Ausflug ins nahe Freisen, Sebastian und Klaus Krämer, ebenso wie Monika und Benjamin Kolb mit Kindern und Kevin Deutsch mit seinem Vater besuchten unseren Stand. Der Chef vom Store Saarbrücken ermöglichte einigen Bibern, die vom Storepraktikanten Florian entworfen wurden, den Weg nach Morbach, Kaiserslautern und Heilbronn anzutreten.

Zu Mittag gab es Hacksteaks und Kuchen, damit man bis zum Ende um 17 Uhr durchhalten konnte. Zwischendurch zogen wir weiter Lose und so kam das Ende um 17 Uhr sehr schnell. Mit Thomas Hilfe war unser Stand schnell abgebaut und mit ein bisschen Tetris war alles schnell eingepackt.

Fazit. Die Ausstellung war schön, gut organisiert und die Verpflegung war gut. Danke an das Serviceteam um Oma, ich grüße euch! Es war auch einmal schön mit Modellbauern auszustellen, die dann doch mal Schweine, Bäume und Holzgestelle aus dem Modellbau verwenden oder aus einer Riesenritterfigur von PLAYMOBIL® (PLAYMOBIL® Thomas sei Dank) mal den Gulliver für die Minifigs macht. Wenn alles klappt bin ich 2019 in Freisen wieder dabei!

Matthias Heiber

>> Zurück