Ein Bad für Kaiserslautern

Ein Bad für Kaiserslautern – Unter diesem Motto gründeten Georg und Karolina Pfaff im Jahr 1899 die Stiftung „Pfaffsches Brausebad“, um eine gemeinnützige Badeanstalt mit Duschen und Badewannen in Kaiserslautern zu eröffnen.

Der Verein Lauter Steine e.V. lässt Dieses nun im Minifigurenformat (1:30) von neuem entstehen. Nicht am Pfaffplatz wo es bis zu seinem endgültigen Abriss in den 70er Jahren stand, aber in der großen LEGO® Ausstellung auf der Gartenschau Kaiserslautern wird das „Pfaffbad“, wie es im Volksmund genannt wurde, seinen Platz finden.

Ende Oktober fand der Spatenstich in der LEGO® Werkstatt des Lautrer Vereins statt. „Im Jahr 2019 hatten wir das ehemalige E-Werk zum Jubiläum der Stadtwerke Kaiserslautern gebaut. In einem emotionalen Gespräch mit einer Besucherin, die sich unter Freudentränen an die schönen Zeiten mit ihrem Vater im Garten des alten E-Werks erinnerte, entstand die Idee weitere historische Gebäude, die bereits aus dem Stadtbild verschwunden sind, nachzubauen.“, erklärt Dieter Sültemeyer, Projektleiter und Ideengeber zum LEGO® Pfaffbad. „Durch einen zufälligen Kontakt innerhalb des Vereins, kamen wir an ein paar Kopien der Originalpläne des Bades und so wurde aus der Idee ein Bauprojekt“.

Erfahrungen mit historischen Gebäuden gibt es genug. So hat in den vergangenen Jahren neben dem alten E-Werk, dem historischen Hauptsitz der Volksbank Kaiserslautern auch die Fruchthalle Einzug in die LEGO® Ausstellung erhalten. Ebenfalls ein Projekt von Dieter Sültemeyer.

„Wir sind guter Dinge, dass wir das Pfaffbad zur kommenden Gartenschau-Saison 2021 in der Ausstellung präsentieren können“, erklärt er, „auch wenn der Bau natürlich durch die Kontakteinschränkungen durch die Corona-Pandemie langsamer voranschreitet als eigentlich geplant. Vieles wird in Einzelarbeit oder im LEGO® Home-Office erledigt und dann vor Ort zusammengefügt.

Auch für die Zukunft gehen dem Verein die historischen Projekte nicht aus. Neben einem historischen Gasthaus aus dem 17. Jahrhundert welches am heutigen Altenhof in Kaiserslautern stand, gibt es auch schon erste Ideen zu der alten „Ausstellung am Volkspark“, dem ehemaligen Messegelände der Stadt Kaiserslautern oder zur Stiftskirche.

Fabian Fuchs, Sebastian Krämer und Dr. Dieter Sültemeyer

>> Zurück